Im Universum regiert das Gesetz von Ursache und Wirkung. Jede Handlung, jedes Ereignis setzt eine Ursache, auf die eine Wirkung folgt. Ursache und Wirkung sind also untrennbar miteinander verbunden. Wir selbst setzen die Ursache und wundern uns, wenn uns die Auswirkung trifft.

In einem Leben können wir das Gesetz von Ursache und Wirkung meist nicht erkennen. Deshalb stehen wir immer wieder vor unerklärlichen Situationen und begreifen deren Sinn nicht.

Jedes Leiden und jede Krankheit werden durch einen Energiemangel auf der Zellebene verursacht. Schmerzliche, negative Erinnerungen und uns nicht gut tuende Überzeugungen wie „ich bin dumm, zu dick, untalentiert, habe nie Geld“ oder ähnliches nehmen uns Energie. Solche Sätze sind ein tief sitzender und fest in uns verwurzelter Stress, der unabhängig von den gegenwärtigen Umständen existiert. Sobald eine Situation kommt, die einer alten destruktiven Erinnerung ähnelt, vielleicht in einem einzigen Leben vor tausenden von Jahren abgespeichert, tritt die alte Stressreaktion in Aktion und holt die körperlichen Auswirkungen des alten Ereignisses hoch. Wollen wir das Leiden an der Wurzel packen, müssen die zugrunde liegenden energetischen Probleme heilen.

Der Ansatz zur Veränderung liegt in unserem Inneren. Wir müssen zur Ursache zurückgehen und die hinter einem Problem oder einer Krankheit liegenden seelischen und emotionalen Probleme lösen. Die am tiefsten gehende Heilung ist nicht körperlicher oder emotionaler, sondern seelischer Natur. Unsere Sichtweisen, positive oder negative, skeptische oder vertrauensvolle, sind dafür verantwortlich, wie wir unsere Gegenwart gestalten, die wiederum unsere Zukunft prägt.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen