Selbstbeherrschung - Der Aufstellungsabend - Sigrid Steffes
1

Selbstbeherrschung – Der Aufstellungsabend

Haben Sie Selbstbeherrschung? Werden Sie von Ihren Leidenschaften gelebt? Lassen Sie sich von den Erwartungen der anderen bestimmen?

Wer sich selbst beherrscht ist meist ein innerlich freier Mensch, da er sich von niemandem beherrschen lässt, auch nicht von fremden Kräften. Dieser Mensch ruht in sich selbst. Der beherrschte Mensch unterdrückt nicht seine Gefühle und Emotionen, sondern lenkt sie dahin, wo er sie haben möchte. Selbstbeherrschung bezieht sich in erster Linie auf die Beziehung zu den eigenen Gedanken und Gefühlen, Bedürfnissen und Wünschen, Leidenschaften und Trieben.

Diese sollten wir nicht unterdrücken, denn damit werden sie nur stärker. Wir sollten sie in gute Bahnen lenken.
Befolgen Sie diese Vorgehensweise, die uns die Meister vorleben, bekommen Sie innere Freiheit.
Sie leben selbst, statt von anderen Dingen oder Menschen gelebt zu werden.